Holzbach, Ernst Zweifache Begegnung mit BEAD

Holzbach, Ernst Zweifache Begegnung mit BEAD

Zweifache Begegnung mit BEAD

  • Gedichte
  • 52 Seiten
  • Erschienen:
  • Taschenbuch
  • ISBN 978-3-85667-018-4
  • CHF 15.00
  • EUR 13.30

BEAD ist ein schwer bestimmbares Wesen. Es oszilliert zwischen Körper und Phantasma. Kaum konkret geworden, verschwimmt es auch schon vor den Augen. Es besitzt gegensätzliche Eigenschaften, schwankt zwischen Brutalität und Sensibilität, zwischen Zärtlichkeit und Grausamkeit, zwischen Liebe und Abneigung, zwischen Wut und Sanftmut, zwischen Anziehung und Abschreckung.

Man könnte noch viele solche Gegensatzpaare bilden, alle würden sie zu BEAD passen. Es ist auch nicht klar, ob BEAD weiblich oder männlich ist, es ist beides. BEAD schmeichelt und schlägt, je nach Bedürfnis, BEAD ist stark und schwach, gerade wie der Augenblick es erfordert. BEAD ist eng und frei, je nach Situation. BEAD ist Beowulf, der am Tag Frieden lässt und in der Nacht Schrecken bringt. BEAD ist Isolde, die Liebe sagt und den Tod meint. BEAD ist Ödipus, der die Mutter begattet und den Vater ermordet. BEAD ist alles. BEAD ist die Sphinx, die keine Lösung zulässt …

Das Buch ist durchgehend nummeriert und von Ernst Holzbach und Al'Leu signiert. Illustration: Al'Leu.

Vorwort: Al'Leu