Allemann, Freddy

Freddy Allemann

wurde 1957 in Basel geboren. Schriftsteller und Performer. Seit 2009 leitet er das «Théâtre de la Fabrik» in Hégenheim, Elsass. Er lebte von 1972 bis 1981 in Ascona, bildete sich zum Buchhändler aus, besuchte eine Schauspielschule, spielte viele Jahre Theater und kam in jungen Jahren bereits in Kontakt mit namhaften Künstlern, Autorinnen und Autoren im Tessin, die ihn in seinem schriftstellerischen Schaffen förderten. 1978 gründete er die Literaturzeitschrift «Philodendron». Einige Jahre Vizepräsident des Deutschschweizer P.E.N.-Zentrums. Anfang 1991 gründete er die Gruppe «Basler Autorinnen und Autoren». Seit 2002 arbeitete er erfolgreich mit dem Musiker Laurent Charles mit dadaistischen Bühnenprogrammen zusammen. Sie haben regelmässig Auftritte im In- und Ausland. Lyrik von Freddy Allemann wurde auch ins Albanische und Französische übersetzt. Freddy Allemann ist der Cousin der Lyrikerin Silja Walter und des Schriftstellers Otto F. Walter.


Weitere Werke:

Gedichte aus dem Strassengraben Gedichte
Ascolife Projektfilm über Ascona
Feuerlauf Gedichte
Hollywood liegt bei Ascona Roman
Brandsatz Roman
La Rosière Erzählungen


Hollywood liegt bei Ascona

Im Roman Hollywood liegt bei Ascona erzählt Freddy Allemann die Geschichte des alternden Schriftstellers Marcel Lévy. 

weiter ...

Feuerlauf

Freddy Allemanns Gedichtband Feuerlauf steht für «Transformation».

weiter ...