Meng, Brigitte

Brigitte Meng

1932 in Frankfurt am Main geboren. Matura in Basel. 1952–55 Studium am Institut für angewandte Psychologie in Zürich. Gilt als erste Dramatikerin des modernen Schweizer Theaters. Brigitte Meng verfasste Theaterstücke, die an das „Absurde Theater“ anknüpften.
1957 erhielt sie den erste Preis im Dramenwettbewerb des Atelier-Theaters Bern. 1960 Auszeichnung des Studententheaters Zürich.
1965 Ehrengaben der Städte Basel und Zürich.
Brigitte Meng starb 1998 in Zürich.


Weitere Werke:

Ein Fahrplan stimmt nicht mehr Drama in einem Akt
Spürst du den Schatten?
Die Leuchtschrift Gedichte
Die Rabenfeder
Ein Fingerhut voll Einsamkeit Gedichte und Texte
Die Fische sind meine Brüder Gedichte und lyrische Prosa
Der Eilbrief Eine Tragikomödie in zwei Szenen
Unter der Maske Gedichte
Das schwarze Zimmer Roman
r niemandes Kopf gedacht Gedichte
Versuch, einen toten Schmetterling in einen lebendigen zu verwandeln Gedichte

 


Das schwarze Zimmer

Das schwarze Zimmer ist der Roman einer Entwicklung, aufgeteilt in kürzere und längere Passagen. In prägnanten Sätzen wird ein Geschehen, eine Bewegung, ein Zustand ausgedrückt. Nicht die äusseren Ereignisse sind das entscheidende in diesem Roman, sondern die eigenartige innere Konstellation der Protagonistin Ursula …

weiter ...